Wohnflächenberechnung überprüfen oder nicht ?

Die Wohnfläche ist ein wichtiger Bestandteil bei der Berechnung der Nebenkosten die jedem Mieter immer mehr zur Last wird. Die Nebenkosten sind heutzutage schon fast eine zweite Miete und sind daher nicht zu vernachlässigen.
Die Wohnfläche von Wohnungen wird nach der Wohnflächenverordnung berechnet und ist somit einheitlich geregelt. Für Gewerberäume gibt es eine andere Berechnungsgrundlage ( DIN 277 ).

Wohnflächenberechnung

Wenn Abweichungen bei der ermittelten Wohnfläche größer als 10% sind, sind Korrekturen der Miete bei dem Vermieter einfacher zu erreichen. In solchen Fällen besteht die Möglichkeit, das die Miete gemindert werden kann und auch Rückzahlungen möglich sind. Das hat der Bundesgerichtshof ( BGH ) schon in mehreren Urteilen festgelegt z.b. (AZ. VIII ZR 219/03, VIII ZR 133/03). Wichtig ist die richtige Wohnflächenberechnung für die eine korrekte Betriebskostenabrechnung. Berechnet werden schließlich viele Posten bei den Betriebskosten auf Basis der Quadratmeterzahl einer gemieteten Wohnung. Auch wenn die Differenz zwischen der ermittelten Wohnfläche und der im Mietvertrag festgesetzten Wohnungsgrösse kleiner als 10% ist, können hier Korrekturen beim Vermieter verlangt werden.  Es entstehen hierbei jedoch Kosten, die mit der Erstellung einer Wohnflächenberechnung durch einen Fachmann verbunden sind.

Wohnflächenberechnung – Pro:

  • Eine zu kleine Wohnfläche ist ein ausreichender Grund für eine Mietminderung
  • Bereits bei einer abweichenden Fläche von 10% kann die Miete gesenkt werden

Wohnflächenberechnung – Contra:

  • Die Ermittelung der tatsächlichen Wohnfläche durch einen Fachmann ist mit Kosten verbunden

Fazit:
Trotz der Kosten die erstmal beim Mieter aufkommen, kann er so den Vermieter zwingen eine neue Grundlage bei der Berechnung der Nebenkosten zu erreichen. Das spart auf die Dauer bares Geld und wenn man sogar rückwirkend eine Mietminderung gelten machen kann, sind die Kosten die für die Vermessung der Wohnung schon wieder amortisiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *