Zahnzusatzversicherung

Seit Januar 2005 ist geregelt, wieviel gesetzliche Krankenversicherungen bei Zahnersatz zuzahlen. Fällt die Zahnarztrechnung höher aus müssen die darüber liegenden Kosten selbst getragen werden. Bei Zahnersatz werden in der Regel nur noch 50%-70% der anfallenden Kosten übernommen. Abhilfe schafft eine Zahnzusatzversicherung. Diese private Zusatzversicherung übernimmt etwa 20%-30% dieser Kosten, so dass die Gesamtkosten meist komplett gedeckt sind.

Pro:

  • bezahlt einen Großteil der nicht erstatteten Zahnarztkosten

Kontra:

  • Manche Anbieter begrenzen die jährliche Höchstsumme für Zuschüsse
  • Teure Leistungen (z.B. Implantate) werden oft nicht mitversichert
  • Es werden nur Leistungen bezuschußt, die auch Bestandteil der gesetzlichen Leistungen sind (also z.B. keine Zahnreingung)

Fazit:
Eine Zahnzusatzversicherung macht auf jeden Fall Sinn, wenn man gesetzlich versichert ist und in naher Zukunft Zahnersatzbehandlungen anstehen. Die Tarife der Anbieter unterscheiden sich jedoch oft gravierend, so daß am besten vor einem Abschluß auch mit dem Zahnarzt Rücksprache gehalten werden sollte. Die Höhe des Beitrages richtet sich auch maßgeblich nach dem Alter, es macht also unter Umständen Sinn mit dem Abschluß nicht allzulange zu warten.

16 Comments

  1. Verena March 19, 2008
  2. Christine December 2, 2008
  3. kiedrowski February 7, 2009
  4. Sandra April 7, 2009
  5. Daniel April 17, 2009
  6. Manfred June 25, 2009
  7. Florian Meier June 29, 2009
  8. Christian September 8, 2009
  9. Judith October 30, 2009
  10. kounen January 8, 2010
  11. Thomas February 25, 2011
  12. Sabine July 28, 2011
  13. VersicherungFrage.net December 17, 2011
  14. Torsten July 6, 2012
  15. BREE July 23, 2012
  16. Mario December 21, 2012

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *