Anleihen

Anleihen, die oft auch als Obligationen bezeichnet werden, sind eine spezielle Form verzinster Wertpapiere. Es gibt unterschiedliche Arten von Anleihen, beispielsweise Staats- oder Unternehmensanleihen, Festverzinsliche und variablel Verzinsliche, lang oder kurz laufende Anleihen.

Anleihen Rating:

So genannte Rating-Agenturen bewerten die Kreditqualität des Emittenten. Die Spanne der Rating läuft von D – AAA, wobei AAA die bestmögliche Bewertung für einen Emittenten ist. Anleihen mit einem schlechterem Rating bieten häufig höhere Zinsen an, allerdings ist dann auch die Gefahr einer Zahlungsunfähigkeit höher.

Pro:

  • relativ sichere Anlageform (bei gutem Rating), da der Schuldner haftbar ist
  • der Zinssatz für eine Anleihe wird bei der Ausgabe festgelegt, die Zinsen werden einmal jährlich ausbezahlt
  • Anleihen können auch vor Ablauf der Laufzeit wieder verkauft werden

Kontra:

  • Wer seine Anleihe vor Ablauf verkaufen möchte bekommt den aktuellen Wert der Anleihe, dieser kann niedriger sein als der Ausgabewert
  • Bei Anleihen besteht genauso wie bei Aktien die Möglichkeit des Totalverlustes des Kapitals

Fazit:

Wem die Möglichkeiten von Tagesgeldkonten oder Festgeld zu gering sind, für den sind Anleihen eventuell eine gute Alternative. Wie bei allen Finanzentscheidungen ist es wichtig sich vor Abschluß gründlich zu informieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *