Finanzierung eines 3-stöckigen Hauses

Was sind die Voraussetzungen für die Finanzierung eines 3-stöckigen Hauses? Um ein solches Objekt zu finanzieren, müssen schon gewisse finanzielle Grundvoraussetzungen erfüllt werden. Zum einen ist eine solide wirtschaftliche Basis, d.h. geregeltes Einkommen des/der Kaufinteressenten, ein auseichendes Eigenkapital, evtl. ein zuteilungsreifer Bausparvertrag, von großer Bedeutung. Zum anderen wird von jeder finanzierenden Bank eingehend geprüft, ob der zukünftige Bauherr noch andere gravierende Verbindlichkeiten hat, die bedient werden müssen. Auch ist eine Schufa-Auskunft ohne Negativmerkmale bei der Finanzierung eines 3-stöckigen Hauses von großer Bedeutung.

Der einfachste Weg ist seine Hausbank zu kontaktieren, da hier alle Einkommen, vom Gehalt über evtl. Kindergelder und auch andere Einnahmen ersichtlich sind. Aber auch die laufenden monatlichen Nebenkosten, von Versicherungsbeiträgen bis hin zu den Energiekosten, können hier unproblematisch eingesehen werden. Aufgrund dieser Fakten stellt der Banker eine Gegenüberstellung Soll und Haben auf und kann, nach Abzug der laufenden Lebenshaltungskosten ermitteln, ob eine solide Finanzierung eines 3-stöckigen Hauses zustande kommen kann.

Pro Finanzierung eines 3-stöckigen Hauses bei der Hausbank

  • Viel Platz
  • Bei Kinderwünschen für die Zukunft ideal
  • Kleineres Grundstück notwendig als bei 2 stöckigen Häusern
  • Individuelle Beratung
  • Direkter Ansprechpartner vorhanden

Contra Finanzierung eines 3-stöckigen Hauses bei der Hausbank

  • Teurere Finanzierung
  • Viele Treppen sind im hohen Alter schlecht
  • Vergleich von Finanzierungen ist aufwändiger und in keinem großen Umfang möglich

Fazit:

Der Kaufinteressent sollte sich dann an eine Direktbank/Internetbank, wie z.B die Creditplus Bank, wenden. Diese Banken prüfen Finanzierungsanfragen ebenso gründlich wie das Kreditinstitut vor Ort; sie haben aber sehr oft andere Konditionen, so dass ein größerer finanzieller Spielraum genutzt werden kann.

Auch evtl. Negativmerkmale bei der Schufa bilden bei den Direktbanken kein so großes Handikap, da sie überaus kundenorientiert agieren und fast immer einen Businessplan anbieten können, damit einer Finanzierung eines 3-stöckigen Hauses nichts mehr im Wege steht.

Wichtig zu wissen ist: egal ob man über seine Hausbank oder eine Direktbank finanziert, Eigenleistungen am und im Haus werden von jeder Bank als Eigenkapital gewertet, so dass, wenn das Barvermögen nicht ausreicht mit der Eigenleistung das Eigenkapital angehoben werden kann. Dieses gilt sowohl für einen Neubau als auch für eine Bestandsimmobilie.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *