Private Krankenversicherung (pkv)

Eine private Krankenversicherung wird – im Gegensatz zu einer gesetzlichen bzw. öffentlich rechtlichen Krankenversicherung – von einer privatwirtschaftlich organisierten Versicherung angeboten.
Da das Gut „Gesundheit“ auch ein öffentliches Gut ist, ist es immer wieder Bestandteil engagierter Diskussionen, wie die Krankenversicherung an sich organisiert sein sollte. Es sprechen durchaus Argumente für und gegen die private wie auch die gesetzliche Krankenversicherung.

Private Krankenversicherung:

Besonders die private Krankenversicherung ist oft sehr umstritten, weil diese zuweilen für die Versicherten einerseits günstiger ist und andererseits mit besseren Leistungen verbunden ist. Hier kommt oft das Stichwort „Zweiklassen-Medizin“ ins Spiel.

Zusatzversichert:

Möchte man bessere Leistungen als die gesetzlichen Krankenkassen bieten gibt es noch eine weitere Möglichkeit: Eine Zusatzversicherung

Bei einer Zusatzversicherung kann man sich bestimmte Kosten ganz oder teilweise wieder ersetzen lassen. Einige Beispiele hierfür wären Zahnzusatzversicherungen oder auch Zusatzversicherungen für Kassenversicherte mit Sehhilfenleistungen.

Die Kosten einer solchen Zusatzversicherung hängen hierbei stark von den Leistungen und dem Eintrittsalter des Versicherten ab.

Private Krankenversicherung – Pro:

  • Der Versicherungsnehmer wird durch Eigenbeteiligunen stärker zur Eigenverantwortung motiviert
  • Durch die private Krankenversicherung kann der Versicherungsnehmer Geld sparen
  • Der Versicherungsnehmer hat Zugriff auf bessere medizinische Versorgung
  • Bei privaten Versicherungsgesellschaften dürfte weniger Geld für die Verwaltung der Versicherungsnehmer verschwendet werden
  • Durch die Tarifwahl kann über die Leistungen der PKV selbst mitbestimmt werden
  • Die Tarife privater Krankenversicherungen sind sehr flexibel und lassen sich auch an die aktuelle Lebenssituation anpassen
  • Werden über längere Zeiträume keine Versicherungsleistungen in Anspruch genommen so wird eine Teil der Beiträge zurückerstattet

Private Krankenversicherung – Contra:

  • Private Krankenversicherungen werden zuweilen von Ärzten geschröpft
  • Nicht jeder Versicherungsnehmer hat Zugang zur privaten Krankenversicherung, wodurch die gesetzliche Krankenversicherung strukturell benachteiligt wird, da sich private Versicherungen die Risiken selber aussuchen können
  • Bei den privaten Krankenversicherungen gibt es keine Familientarife. Jedes Familienmitglied muss eigenständig versichert werden. Siehe auch bei der Krankenversicherung Sachsen.

Fazit:

Es gibt durchaus Argumente, dass die bestehende Form der Krankenversicherung optimiert werden sollte. Da die Krankenversicherung eine Pflichtversicherung ist, wäre es fair, sofern private Krankenversicherungen gezwungen würden – so sie in diesem Markt aktiv werden wollen, dass sie auch Geringverdiener zu mindestens gleichen Konditionen wie die gesetzliche Krankenversicherung aufnehmen müssen.

Gesetzliche Versicherungen werden sicherlich weniger häufig durch „frisierte“ Abrechnungen geschröpft. So gesehen, wäre es sicher optimal, wenn es ausschließlich öffentliche Versicherungen gäbe, die von privaten Versicherungsservice-Firmen betrieben würden, um ein gesamtwirtschaftliches Optimum mit einer idealen Gesundheitsversorgung zu erreichen.

4 Comments

  1. Versicherung Siggi August 15, 2008
  2. jg August 18, 2008
  3. PKV September 1, 2008
  4. Heinz April 22, 2011

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *