Subnotebooks

Als Subnotebooks werden besonders kleine Notebooks bezeichnet. In der Regel haben diese eine Bildschirmdiagonale von 12″ und wiegen häufig 1,5 Kilogramm oder weniger. Sie sind damit klein und hantlich. Doch diese hat auch seinen Preis. Subnotebooks können bei der technischen Ausstattung größerer Notebook nicht mithalten. Fast alle größeren Computer-Hersteller bieten Subnotebooks an.

Pro:

  • Gewicht: Subnotebooks wiegen oft unter 1 kg
  • Größe: Sie sind platzsparend

Kontra:

  • Bedienung: Aufgrund der Bauform fallen das Display sowie die Tastatur im Vergleich zu Notebooks klein aus
  • Energie: Kleine Akkus sorgen dafür dass man immer eine Steckdose in der nähe haben sollte
  • Grafik: Die meisten Subnotebooks verwenden shared Memory Grafikchips, so dass sie zum Spielen aktueller 3D-Spiele nicht geeignet sind
  • Ausstattung: Die Ausstattung ist insgesamt meist schlechter als bei Notebooks (Festplatte, Grafikchip, Laufwerke, etc.)
  • Preis: Subnotebooks sind in der Regel teurer als Notebooks

Fazit:
Bei den Akkulaufzeiten sieht es sehr unterschiedlich aus. Einige Subnotebooks haben kleine Akkus, so dass immer eine Steckdose in der nähe sein sollte. Andere sind so energiesparend gebaut, dass sie die Akkulaufzeit herkömmlicher Notebooks bei weitem übertreffen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *