Sind kostenlose Bloghoster geeignet?

Webblogs sind in aller Munde jedoch einigen – vor allem Internet-Neulinge – bereitet es etwas Kopfschmerzen sich detaillierter in das Thema einzuarbeiten. Klar, das Wunschthema über das man berichten oder sich austauschen möchte ist schnell gefunden und am liebsten möchte man sofort mit dem Bloggen loslegen. Jedoch kaum hat man sich mit dieser Idee angefreundet kommen auch schon die ersten nachdenklichen Gedanken.

Bekannte und Freunde erzählen einem doch von Domains, verwirrender Preisgestaltungen bei Webhosting Firmen und dem Aufsetzten geeigneter Blog Software – die sich ohne Vorkenntnisse durchaus kompliziert gestalten kann. Von der kostenlosen Alternativ wissen jedoch die wenigsten – dem „Free Blog Hosting“, jedoch was verbirgt sich dahinter und wie sieht dies im Detail aus?

Free Blog Hoster:

Sind Anbieter die einem ermöglichen einen eigenen Blog zu betreiben und somit kostenlos zu Bloggen. Mittlerweile sind einige Free Bloghoster im Netz vertreten, das angeführte Pro und Contra soll helfen einen geeigneten Anbieter zu finden.

Kostenlose Bloghoster – Pro:

  • Keinerlei Kosten
  • Keine Installation von geeigneter Software da diese bereits fachmännisch vorinstalliert ist
  • Vorgefertigtes Layout welches sich mittels wenigen Mausklicks auswählen lässt
  • eigene (Sub-) Domain – meist in der Form wunschname.anbieter.de)
  • Mit dem Bloggen kann innerhalb weniger Minuten begonnen werden

Kostenlose Bloghoster – Kontra:

  • Wird man von Werbung erschlagen die der Anbieter in den Blog einbindet?
  • Oft fragliche Dauerhaftigkeit des Anbieters
  • Manche kostenlosen Bloghosten wirken “unseriös”

Fazit:

Da die eingeblendete Werbung in manchen Fällen ärgerlich ist sollte man sich einen Anbieter suchen der gänzlich auf aufdringliche Bennerwerbung verzichtet. Beispiel ist der Anbieter User-Blog.de der einen kostenlosen Blog bis auf einen Link gänzlich werbefrei anbietet. Ein weiteres Auswahlkriterium ist die Beständigkeit des Anbieters. Es kommt z.B. vor, dass technisch versierte Privatpersonen so ein Blog Hosting Angebot erstellen – jedoch aufgrund der Serverkosten und allfälligen Wartungsarbeiten relativ rasch die Lust verlieren und den Dienst einstellen. Das dritte Kriterium ist eine eventuelle Unterstützung bei Fragen oder Schwierigkeiten – einige Blog Anbieter bieten dazu ein so genanntes Blog Support Forum an und liefern mit dieser kostenlosen Dienstleistung zusätzliche kompetente Hilfestellung.

Bedenkt und berücksichtigt man die angeführten Faktoren steht einem einer erfolgreichen „Blogger Karriere“ kaum etwas im Weg und die weiter oben angeführten Startschwierigkeiten fallen zusätzlich weg.

Wer beispielsweise WordPress zum Bloggen verwendet, kann mit wpSEO seinen Blog optimieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *