Linux

Linux ist ein freies Mehrbenutzer Betriebssystem. Ursprünglich, mitte der siebziger Jahre, war es hauptsächlich auf Großrechnern zuhause und hieß UNIX. Anfang der neunziger Jahre entwickelte Linus Torvalds eine Terminalemulation (genannt Linux) um sich mit UNIX Rechnern zu verbinden. Erst im Laufe der Zeit entstand daraus ein richtiges Betriebssystem. Heute gibt es viele verschiedene Distributionen, die für Heimanwender gedacht sind. Die Bekanntesten: Ubuntu, Debian, SuSE, RedHat, Mandrake, etc. Da Linux ein freies Betriebssystem ist, liegt auch dessen Quellcode offen. Jeder der möchte kann somit Erweiterungen entwickeln und diese weiterverbreiten. Mit der steigenden Anzahl von Programmen, Distributionen sowie Benutzern steigt auch die Akzeptanz bei den Verbrauchern.

Pro:

  • Freies Betriebssystem: Die Verwendung von Linux ist kostenlos. Es fallen keine Lizenzgebühren an
  • Sicherheit: Durch die Veröffentlichung des Quellcodes werden Sicherheitslücken schnell behoben
  • Große Community: Durch eine Vielzahl an Benutzern wird die Entwicklung sowie Verbesserung voran getrieben
  • Software: Mittlerweile gibt es so gut wie alles was man auch von Windows/Microsoft kennt für Linux. Auch umfangreiche Office-Pakete, die denen von Microsoft in nichts nachstehen, gehören zu den meisten Distributionen

Kontra:

  • Hardware: Nicht jede Hardware die unter Windows lauffähig ist, funktioniert auch unter Linux wobei sich dies in den letzten Jahren stark verbessert hat
  • Spiel: Was die Spielerwelte angeht, kann Linux leider nicht mit Windows mithalten. Viele aktuelle Spiele werden nur für Windows und Konsolen entwickelt

Fazit:
Viele öffentliche Einrichtungen haben ihre Systeme auf Linux umgestellt. Dies liegt sicher daran, dass im Gegensatz zu Windows keine Lizenzkosten anfallen, und zum anderen weil Linux als sehr robustes Betriebssystem bekannt ist

5 Comments

  1. Der Unparteiische January 14, 2008
  2. Linux November 6, 2010
  3. Christian Scholz November 26, 2010
  4. Alex March 3, 2011
  5. leutner hans January 7, 2012

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *