Virales Marketing – moderne Marktkommunikation

Virales Marketing beschreibt eine besondere Form des Marketings. Dabei werden Marketingkanäle gewählt, die, ähnlich des Guerillamarketings, eher below-the-line stattfinden, also auf große Plakate, Fernsehauftritte und ähnliches verzichten. Der Terminus virales Marketing bezieht sich also auf die Verbreitungsform von Marketingnachrichten.

Virales Marketing:
Besonders beliebt dafür sind soziale Netzwerke im Internet, aber auch E-Mails und Forenbeiträge, die sich wie ein Virus verbreiten sollen. Effizienz ist dabei überaus wichtig, der Aufwand soll also meistens gering sein. Als gutes Beispiel lässt sich das Computerspiel „Moorhuhn“ nennen, das im Auftrag von Johnnie Walker über die Bildschirme flatterte und monatelang für Aufmerksamkeit sorgte. Man kann also von einer besonderen, modernen Form der Mund-zu-Mund Propaganda sprechen.

Virale Marketingmaßnahmen bieten sich vor allem für Produkte an, die bei der jungen, hippen Internet Community Anklang finden sollen. Die Zielgruppe definiert sich von selbst, da nicht alle Menschen ständigen Zugang zum Internet haben, bzw. User nicht ständig online sind. Virales Marketing eignet sich also um schnell und kostengünstig mit den Konsumenten zu kommunizieren.

Problematisch ist dabei aber, dass die Reizüberflutung auch im Internet angekommen ist; längst ist nicht mehr alles hip, was dort angeboten wird. Um z.B. ein Spiel zu konzipieren, dass ähnlichen Erfolg wie Moorhuhn haben soll, müsste man wesentlich mehr investieren, um Graphisch und auch inhaltlich State-of-the-Art zu sein. Letztendlich lässt sich der Erfolg einer solchen Werbemaßnahme nur schwer prognostizieren.

Beispiel – Virale Kampagne von quickshopping.de:

Ein gutes Beispiel für eine virale Marketingkampagne ist die Aktion von Quickshopping.de . Bei Ihrer aktuellen Kampagne werden Webseiten und Blogs in ein mysteriöses Gewinnspiel entführt. In einem ersten Mailing wurden hierbei Webcams versendet. Einige Tage später wurde dann ein Massband zugesandt. Was es nun genau damit auf sich hat ist dabei noch nicht gelüftet. Die Vorteile dieser Kampagne:

  • Durch den Zeitlichen Versatz wird ein Spannungsbogen aufgebaut
  • Viele Bloggen / berichten mehrfach über die Aktion

Virales Marketing – Pro:

  • Virale Marketingkampagnen können ein sehr hohen Nutzen bringen
  • Virales Makering ist sehr kostengünstig
  • Gut gemachte Kampagnen sind ein Selbstläufer

Virales Marketing – Kontra:

  • Vielfach führen virale Marketing Kampagnen zu Reizüberflutung
  • Der Erfolg von Viralen Marketingkampagnen ist nur schwer zu prognostizieren

Fazit:
Virale marketing und Guerialla Marketing Kampagnen eigenen sich besonders gut, wenn eine sehr junge Zielgruppe angesprochen werden soll. Einige solcher Kampagnen sind unwahrscheinlich Erfolgreich. Andere Verpuffen und sind so gut wie wirkungslos.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *