Online Spanisch lernen

Sei es für eine Urlaubsreise, fürs Business oder just for fun: Immer mehr Europäer lernen die Weltsprache Spanisch. Dabei gibt es die klassischen Lernmethoden wie etwa Sprachkurse, Privatunterricht, Lernbücher oder Sprachaufenthalte.

Spanisch Online lernen:

Eine seit kurzem aufkommende Methode ist online Spanisch lernen. Dabei ist der Lernende mittels Internettelefonie (u.a. Skype) z.B. mit einem Sprachlehrer in Südamerika verbunden und lernt die Sprache so im Privatunterricht.

Sprachtraining per Videokonferenz:

Nebst der verbalen Verbindung mit dem Spanischlehrer kann zusätzlich eine Videokonferenz aufgeschaltet werden oder Sprachübungen werden auf Dokumenten geschrieben, welche von beiden gleichzeitig les- und editierbar sind.

Pro:

  • effizientes Lernen dank Privatunterricht
  • eigenes Lerntempo, frei gewählte Lerninhalte
  • zu jeder Tageszeit möglich
  • keine Anfahrtswege
  • geringe Kosten, da Lehrer aus Südamerika
  • muttersprachige Spanischlehrer

Kontra:

  • kein direkter Kontakt mit dem Sprachlehrer
  • PC, Internetzugang sind Voraussetzung

Fazit:

Online lernen ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Wer aber offen ist, um neue Lernmethoden auszuprobieren, oder wer zeitlich flexibel sein und z.B. jeweils in der Mittagspause lernen möchte,
der entdeckt im online Lernen unter Umständen eine individuelle, äusserst effiziente und erst noch kostengünstige Lernmethode.
Wer nicht auf den persönlichen Kontakt mit dem Sprachlehrer verzichten möchte, kann diese Lernmethode bestens mit einem Sprachkurs kombinieren oder z.B. vor/nach einem Sprachaufenthalt damit sein Wissen auffrischen.

2 Comments

  1. Arnold Wagner October 19, 2008
  2. Barbara November 11, 2008

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *