Restschuldversicherung

Kann man Raten an einen Kreditgeber nicht mehr bezahlen so kann man, sofern abgeschlossen, von seiner Restschuldversicherung (RSV) gebrauch machen. Im Prinzip ist eine RSV eine abgewandelte Form einer Risikolebensversicherung. Abgesichert wird in der Regel gegen Invalidität, Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit. Tritt einer dieser Fälle ein Übernimmt die RSV die Raten für den versicherten Kredit.

Pro:

  • Absicherung: Im Versicherungsfall übernimmt die Versicherung die Raten

Kontra:

  • Kosten: Der Abschluß einer RSV erhöht die Abschlußgebühr eines Kredites maßgeblich
  • Beratung: In vielen Fällen ist die Beratung bei Restschuldversicherungen mangelhaft

Fazit:
In vielen Fällen drängen Finanzinstitute dazu eine Restschuldversicherung mit abzuschließen. Besonders bei kleinen Krediten mit überschaubarer Lauzeit macht dies jedoch meist keinen Sinn, da diese Restschuldversicherungen im Vergleich zur Schuldsumme meist sehr teuer sind. Restschuldversicherungen können meist auch als separate Police abgeschlossen werden und sind dann meist günstiger als wenn sie an einen Kreditvertrag gekoppelt sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *