Private Krankenversicherung

Freiwillig versicherte Personen, können jederzeit in die Private Krankenversicherung wechseln. Pflichtversicherte nur dann, wenn ihr regelmäßiges Einkommen in drei aufeinanderfolgenden Jahren über der Versicherungspflichgrenze liegt. Im Jahre 2007 liegt die Grenze bei 47,700 €. Bei der Berechnung der Grenze werden auch regelmäßige Zahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld mit berücksichtigt. Freiwillig versichert sind beispielsweise Freiberufler, Selbständige, etc.

Pro:

  • Eine private Krankenversicherung ist bei höherem Einkommen oft günstiger als die gesetzliche Krankenversicherung
  • Leisungsumfang kann für eine private Krankenversicherung individuell angepasst werden
  • Keine Zuzahlung bei Medikamenten
  • Keine Praxisgebühren

Kontra:

  • Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenkasse schwierig
  • Im Alter können die zu bezahlenden Beiträge stark ansteigen
  • Jedes Familienmitglied muss einzeln versichert werden
  • Arztrechnungen müssen bis zur Rückerstattung vorgestreckt werden

Fazit:
Im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung bietet die private Krankenversicherung nicht immer Vorteile. Ein Wechsel hängt daher von der persönlichen Situation ab und sollte aufgrund der vielen verschiedenen privaten Tarife auch gut durchdacht sein.

5 Comments

  1. Wechsel zur privaten Krankenversicherung March 27, 2008
  2. Versicherung Siggi June 9, 2008
  3. Michael November 27, 2008
  4. PKV Vergleich December 3, 2009
  5. Wolfgang May 24, 2010

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *