Kreditkarte im Ausland

Die Kreditkarte gilt als Zahlungsmittel der Zukunft, weil man mit ihr unkompliziert und schnell bargeldlose Zahlungen durchführen kann und sich darüber hinaus jede Menge Zusatzoptionen bieten, die einem das Leben erleichtern. Als ein besonderer Vorteil wird die Auslandsnutzung einer Kreditkarte angeführt, was Grund genug ist, sich diesen Punkt einmal genauer anzuschauen.

Sehr hohe weltweite Akzeptanz:

Wer in Deutschland eine Kreditkarte beantragt, kann im Normalfall vor allem zwischen den zwei großen Herausgebern VISA Card und MasterCard wählen, wobei die konkreten Konditionen von Bank zu Bank unterschiedlich sind. Ein wichtiger Punkt dabei ist jedoch die weltweite Akzeptanz, die für alle MasterCard und auch Visa Kreditkarten gleichermaßen gilt. Es können nämlich in der Regel mehr als 20 Millionen Akzeptanzstellen in der Welt genutzt werden, so dass fast in jedem Land der Erde irgendwo die Möglichkeit besteht, die eigene Kreditkarte einzusetzen.

Innerhalb der EU oftmals kostenlos :

Nutzt man seine Kreditkarte für bargeldlose Zahlungen im Ausland, fällt dabei innerhalb der EU keine Gebühr an. Dies ist ein Satz, der auf sehr viele Kreditkartenangebote zutrifft, jedoch sollte man trotzdem genauer hinschauen, denn in einigen Fällen gilt auch bereits in der EU eine Gebührenpflicht. Außerhalb der EU entstehen dagegen fast immer Kosten, die sich im Bereich zwischen 1,0 und 1.85% des Umsatzes bewegen.

Kreditkarte im Ausland – Pro:

  • Man hat stets das passende Zahlungsmittel in der richtigen Währung dabei und muss vor einer Auslandsreise die Geldversorgung nicht so genau planen
  • Die Bargeldversorgung ist im Ausland ebenfalls gesichert, weil man mit einer Kreditkarte in der ganzen Welt entsprechende Geldautomaten nutzen kann. Manche Anbieter stellen die Bargeldabhebungen kostenlos zur Verfügung, andere erheben eine kleine Gebühr
  • Bargeld wird immer in der jeweiligen Landeswährung zur Verfügung gestellt

Kreditkarte im Ausland – Kontra:

  • Die Auslandsnutzung ist unter Umständen mit geringen Gebühren verbunden
  • Man kann relativ schnell das Kostenniveau aus den Augen verlieren

Fazit:

Wer eine Auslandsreise plant, ist mit einer Kreditkarte fast immer auf der sicheren Seite, weil die Geldversorgung damit auf jeden Fall geregelt ist. Darüber hinaus bieten viele Kreditkarten auch noch bestimmte Sonderleistungen wie Reiseversicherungen oder Hotelbuchungsservices, die einem das Reisen einfach leichter machen. Mit einer Kreditkarte hat man im Ausland also einen starken Finanzpartner an seiner Seite und kann den Urlaub oder auch die Geschäftsreise relativ unbeschwert angehen. Trotzdem ist es dabei wichtig, die finanzielle Gesamtsituation im Auge zu behalten und sich vorher über die Gebühren zu informieren, da man ansonsten mehr Geld ausgibt, als man eigentlich wollte.

3 Comments

  1. Fritz December 22, 2009
  2. Kai December 17, 2010
  3. Thomas January 12, 2011

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *