Vorhänge und Gardinen

Vorhänge gibt es in unterschiedlichsten Farben, Formen und Stoffarten. Gardinen sind ein anderer Name für Tagvorhänge. Beide bestehen aus dünnen, transparenten, hellen Stoffen und dienen dem Sichtschutz. Der Nachtvorhang verdunkelt, bietet Sichtschutz und gibt dem Raum eine optische Note.
Verdunklungsvorhänge sind lichtundurchlässig und sorgen für Dunkelheit.
Und der Kinderzimmervorhang schliesslich ist meist bunt und mit lustigen Motiven versehen, wie das Kinder eben mögen.

Der passende Vorhang:

Bei der Auswahl der passenden Vorhanges muss nicht nur Form,  sonder auch die Größe und Postion des Fensters berücksichtigt werden. Stoff und Stil sollten zur Atmosphäre des Zimmers passen. Es bietet sich also an die Farben mit denen der Tapete, des Teppichs etc. abzustimmen bzw. vor der Auswahl zu überlegen ob in naher Zukunft weitere Designänderungen im Zimmer anstehen.

Pro:

  • Sichtschutz
  • Verdunklung des Raumes
  • Verschönerung des Zimmers

Kontra:

  • Vorhänge sind nicht gratis
  • Sie müssen von Zeit zu Zeit gewaschen werden
  • Bestimmte Farben/Muster können ausser Mode kommen

Fazit:

Wer nicht möchte, dass die Nachbarn alle Aktivitäten im Haus mitverfolgen können, und wer seine Fenster nicht einfach kahl stehen lassen möchte, kommt um Vorhänge nicht herum. Dabei gibt es teure, exquisite Vorhangstoffe wie auch simple, günstige Vorhänge.
Wer sich zudem stark verdunkelnde Vorhänge zu tut, braucht beim Schlafen nicht immer die Fensterläden zu schliessen – was gerade bei Kleinkinder von grossem Wert sein kann.

No Responses

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *