Thermografie – eine sinnvolle Ergänzung zur Energieberatung ?

Bei der Thermografie mittels einer Wärmebildkamera wird das entsprechende Haus von aussen durch einen Fachmann genaustens aufgenommen. Das kann man mit einfachen Aufnahmen wie mit einer Digitalkamera verglichen, nur das hier eine spezielle Wärmebildkamera genutzt wird.
Dabei werden Wärmeverluste  durch z.B. eine fehlerhafte Wärmedämmung optisch auf den Bildern sichtbar gemacht.

Thermografie

Dabei wird der Thermografie folgendes Phänomen genutzt. Jeder Körper mit einer Temperatur oberhalb von null Grad sendet eine einzigartige Wärmestrahlung aus.

Diese Wärmestrahlung entspricht dem Spektrum der ausgesandten Strahlung eines schwarzen Strahles. Mit nun weiter ansteigender Temperatur verschiebt sich das ausgesandte Spektrum des  entsprechen Körpers zu kürzeren Wellenlängen, die dann verschiedenfarbig dargestellt werden.

Bei der Thermografie werden im Zuge einer Energieberatung die Schwachstellen bei der Wärmedämmung eines Hauses aufgedeckt. Bei der Durchführung von thermografischen Aufnahmen sollte mindestens ein Temperaturunterschied von 10°C betragen, um eine korrekte Darstellung bei den Aufnahmen zu erhalten.

Thermografie

Die so gewonnen Erkenntnisse können dann umgesetzt werden und sorgen dafür, das die Kosten für Heizkosten sich in Zukunft verringern und auch die Umwelt durch weniger Ausstoß von CO2 belastet wird.

Ein Kontra gibt es eigentlich nicht, da die diese Aufnahmen als Grundlage einer energetischer Sanierung / Optimierung des jeweiligen Gebäudes genutzt werden kann. So sind die entstehen Kosten im Vergleich zum Nutzen zu vernachlässigen.

Thermografie – Pro:

  • Die Thermografie kann Schwachstellen in der Wärmedämmung aufdecken
  • Hilft Kosten einzusparen
  • Ein Thermografisches Gutachten kann als Berechnungsgrundlage für Immobilienwerte herangezogen weren

Thermografie – Contra:

  • Die Nutzung von Thermografie durch einen Experten kostet Geld
  • Es ist eine spezielle Wärmebildkamera notwendig

Fazit:
Mann kann nur hoffen, das immer mehr Eigenheimbesitzer diese Chance nutzen um sich die jeweiligen Schwachstellen ihres Gebäudes vor Auge zu halten und die entsprechen Vorteile daraus zu ziehen. Die sich nicht nur finanziell sondern auch an einem „besseren Gewissen“ bemerkbar machen.

5 Comments

  1. Bert Jenner (Thermografie-Team) January 23, 2009
  2. Schornsteinfeger April 16, 2009
  3. Thermografie August 2, 2010
  4. Fliegner. Kühn & Partner September 7, 2011
  5. HAUS-Kaufberater September 7, 2011

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *